Klasse 2

Besuch des Bilderbuchkinos

Am 10.12.2015 fuhr die Klasse 1b mit dem Bibliobus zum Bilderbuchkino in die Stadtbücherei Euskirchen. Wir gingen in einen großen Raum und setzten uns auf bunte Sitzkissen. Frau Geschwendner begann aus dem Bilderbuch „Steinsuppe“ vorzulesen. Die Bilder dazu konnten wir auf einer großen Leinwand sehen. In der Geschichte nähert sich ein alter Wolf dem Dorf der Tiere. Bei der Henne will er sich aufwärmen und Steinsuppe kochen. Davon hat diese noch nie etwas gehört, wird neugierig und lässt den Wolf herein. Der Abend wird gemütlich. Nach und nach kommen alle Nachbarn dazu, sorgen sie sich doch um die Henne und ihren gefährlichen Besuch. Jeder weiß einen Verbesserungsvorschlag für die Steinsuppe und so landen nach und nach Sellerie, Zucchini, Lauch, Rüben und Kohl im Kessel. Bis die Suppe fertig ist, sitzen alle beisammen und unterhalten sich bestens. Die Henne ist begeistert: “Solche gemeinsamen Abendessen sollten wir öfter machen.” – Als der Wolf jedoch mit einem spitzen Messer in den Stein sticht, muss er feststellen, dass der noch nicht durch ist: “Wenn ihr erlaubt, nehme ich ihn für mein Abendessen morgen wieder mit.” “Kommen Sie bald wieder?”, fragt ihn die Ente. Der Wolf antwortet nicht und geht.
Die Geschichte hat uns allen sehr gut gefallen und anschließend durften wir in der toll eingerichteten Kinderbibliothek in den vielen Büchern stöbern. Danach fuhren wir mit dem Bibliobus zurück zur Schule.

 

Ausflug zum Wasserspielplatz

Im September sind wir mit dem Stadtbus zum Wasserspielplatz an der Erft gefahren. Es war sehr warm an diesem Tag. Wir konnten unsere Badesachen anziehen und im Wasser spielen. Einige Kinder haben einen Staudamm gebaut. Die Jungs haben Fußball in der Fußballarena gespielt. Sie hatten großen Durst und mussten viel trinken. Am Ende ist uns leider der Ball hoch im Baum hängengeblieben. Zwischendurch haben wir auch auf unseren Handtüchern gepicknickt. Es war ein sehr schöner Tag und wir sind müde mit dem Stadtbus zurück zur Schule.

 

Laternenbasteln

Wir haben letzte Woche unsere Laternen für den Martinszug gebastelt. Zuerst haben wir die gelbe Pappe in große Dreiecke geschnitten. Jedes Kind brauchte vier Stück davon. Die Dreiecke haben wir zu einem Stern zusammengeklebt. Als sie getrocknet waren haben wir sie mit Speiseöl ganz eingepinselt. Das hat viel Spaß gemacht und wir mussten unsere Hände oft waschen gehen. Jetzt, nachdem alles getrocknet ist, scheint die gelbe Pappe viel heller. Und unsere Sternenlaternen sind fertig. Zum ersten Mal gehen wir nun mit Stablaternen und echten Kerzen auf dem Martinszug mit. Das wird bestimmt aufregend.